Zurück zur Startseite

Eiger erzählt von seinem neuen Zuhause

erhalten am 05. März 2006 von Eiger selbst  

Ihr wollt eine Geschichte? Ich habe eine für Euch.
Wer ich bin ? Ich bin Eiger, könnt ihr euch erinnern? Ich war einige Male vermittelt und bin jedes mal wieder zum Gnadenhof zurück gebracht worden. Weil ich dominant bin und Wohnungen demoliere und was weiß ich noch alles. Meine neue Familie behauptet aber steif und fest, daß ich ein braver Berner Sennenhund bin - sieht man von meiner Dickköpfigkeit einmal ab. Ich habe schon gelernt, daß alleine sein nicht gleich verlassen sein ist und vor Freude wenn jemand wieder nach Hause kommt, schenke ich dem einen Schuh.

Gerne liege ich vor dem Haus an der Treppe, muß aber noch lernen Freund und Feind zu unterscheiden, da verwechsle ich noch so manches. Ansonsten gefällt es mir hier sehr gut - bis auf die Katze - die frißt immer mein Futter und wenn ich ihres will, kriege ich eine gedonnert.

Am liebsten rase ich wie ein Verrückter über die Felder oder jogge mit meinem Frauchen - sie ist allerdings ein bißchen langsam, aber das kriege ich noch hin - Eigentlich bin ich als Rettungshund ausgebildet, aber ich sags keinem. Auf dem Hundeplatz bin ich meistens gut - keiner weiß ja, was ich wirklich kann - aber manchmal habe ich keine Lust. Dann leg ich mich hin und laß die anderen machen. Frauchen kriegt dann eine Wut - ich zeig ihr mein Bauch und wenn ich weiter machen muß, dann fang ich halt an zu hinken - ha, funktioniert, ich darf dann heim. Na, hab ich die nicht alle toll im Griff?????

Eiger

Hier gefällt`s mir.


Zurück

Nach oben