Zurück zur Startseite

Kiwi und ihr "Chanel No 5"

vom 11. April 2010
von Silvia Schwabe

Hallo Leute, ich bin es mal wieder - Kiwi!

Hab schon lange nichts mehr von mir hören lassen und inzwischen ist irre viel passiert. Also wenn ich Euch sage, dass ich bereits seit 2 Jahren nicht mehr auf dem Tier- und Gnadenhof in Illingen bin, weil ich ein ganz tolles neues zu Hause gefunden habe, dann dürft Ihr mir das ruhig glauben.

Sicher denkt Ihr jetzt, dass ich bei Silvia wohne. Ja, das wäre schon schön, aber leider ist sie nicht immer zu Hause und hätte viel zu wenig Zeit für mich, daher hat es nicht geklappt. Aber ich wohne jetzt ganz in ihrer Nähe, bei Susanne und Uwe. Die beiden sind auch nicht ohne. Vor allem aber haben sie ein Haus mit einem super schönen Garten - extra für mich. Na ja, o.k. - der war wohl schon vor mir da, aber auf jeden Fall könnte man meinen er wäre für mich, denn Uwe hat extra neuen Rasen angelegt. Er ist zwar manchmal etwas pingelig, wenn ich zu doll darauf rumtobe und ein wenig Spaß haben will beim Graben, aber da er nicht immer zu Hause ist, mach ich es eben wenn er es nicht sieht. Susanne ist ne ganz Liebe und hat immer ein weiches Herz für mich. Manchmal findet sie es auch nicht in Ordnung wenn ich mich daneben benehme, aber dann hab ich sie mit meinem treuen Hundeblick doch schnell wieder für mich erobert!

Außerdem gibt es in meinem neuen Zuhause noch ein paar Spielkameraden für mich. Da wären die Fische im großen Gartenteich, haben alle denselben Namen "Koi", wäre ganz lustig mit denen, wenn sie nicht im Wasser wären, da ich wasserscheu bin und "Hugh", ein dreibeiniger Kater. Den mag ich sehr und wenn er mal länger außer Haus ist, dann fehlt er mir richtig.

Manchmal fahren Susanne und Uwe für ein paar Tage weg, dann darf ich bei Silvia wohnen und das ist dann für mich wie Urlaub. Wir verstehen uns prima und ich kenne mich ja in meinem Zweitwohnsitz auch schon gut aus.

Jetzt war es mal wieder so weit, Susanne und Uwe wollten ein paar Tage zum Ski fahren und Silvia hat mich Donnerstag früh zu Hause abgeholt. Hab mich riesig gefreut sie mal wieder zu sehen und wir haben erst noch gemütlich mit Susanne gefrühstückt, bevor ich dann ins Auto springen durfte.
Bis Sonntag, sooooo lange. Supi!!!

Was ich nicht wusste, Heinz war gar nicht da. Später erfuhr ich dann, dass er in REHA ist, was auch immer das sein mag. Vermutlich auch so was wie URLAUB! Denn arbeiten tut er dort nicht, habe ich mitbekommen.

Wir waren allerdings nicht immer alleine, denn da war hin und wieder ein fremder Mann, der teilweise ganz schön Lärm ums Haus machte. Es war auch irgendwie etwas komisch, denn immer wenn er kam, hatte er ganz weiße, saubere Kleider an und wenn er ging war er dreckig. Ähnlich wie mit den weißen Tüchern in Silvia's Auto, das hatte ich Euch ja bereits erzählt.

Na ja, hat mich aber nicht weiter gestört, denn sonst war er ganz in Ordnung. Nachdem wir uns etwas "beschnuppert" hatten, durfte er mich auch ganz vorsichtig anfassen und das darf nicht jeder.

Mit Silvia war ich viel unterwegs. Wir hatten tolles Wetter bei unseren Spaziergängen und wir haben es beide sehr genossen.

Aber am allerschönsten war es für mich heute früh. Allerdings nur ganz kurz. Wir sind wieder in die Weinberge und da ist mir bereits gestern Abend schon aufgefallen, dass es dort plötzlich super gut riecht. Ich hab mir die Stelle gemerkt und zum Glück sind wir genau dort heute früh wieder vorbei gekommen. Silvia ist voraus gelaufen und da hab ich den Moment genutzt um mal kurz rechts abzubiegen und mir das "Düftchen" genauer anzusehen bzw. zu beschnuppern. Mensch war das genial! Ganz frisch und ganz viiieeel davon, alles für mich!!! Nix wie rein, auf den Rücken und hin und her wälzen.

Was war das? Hat da Silvia gerufen? Meint sie mich? Keine Zeit! Muss nochmal eine andere Stelle ausprobieren. Irre, so ein toller Duft, Silvia wird begeistert sein wenn ich komme und so gut rieche. Man könnte meinen, die haben Chanel Nr. 5 hier zwischen den Rebstöcken ausgelegt.

Au Backe, ich hör Silvia. Ich glaub sie ruft schon wieder nach mir. Jetzt etwas heftiger. Hat sie mich gesehen? Nur noch einmal kurz rein, schöööööön. Aber jetzt wird's eng, sie kommt, ich hör sie.

Hallo, hier bin ich, alles o.k. Schau mal wie gut ich rieche. Nur für DICH!

Hey, was ist los? Irgendwie ist sie sauer auf mich! Versteh ich gar nicht. Sie sagt ICH würde stinken wie ein Schwein. Na jetzt aber! Manchmal sind wir dann doch nicht ganz einer Meinung.

Sie war total sauer mit mir, hat mich auch gar nicht angefasst, da sie meinte den "Mist" hätte ich ja überall! Puuuuhh das war wohl nix mit meiner Überraschung für sie. Wir sind dann schnurstracks nach Hause gelaufen und sie hat kein Wort mehr mit mir geredet. Als wir zu Hause angekommen waren meinte sie: "Da bist Du jetzt selber Schuld und musst durch."

Jetzt ahnte ich was kommt. Ich sollte draußen warten und sie kam bewaffnet mit Eimer, Shampoo und Gummihandschuhen zurück. Au weija. Das kann ich gar nicht leiden. Aber ich wusste, jetzt ist Schluss mit lustig und ich war dann ganz artig und hab still gehalten.

Wasser, Wasser und nochmal Wasser. Alles über mich!!! Wo ich doch so wasserscheu bin, das weiß sie doch. Und dann noch so ekliges Zeug dazu. Das machte sogar Schaum. Ach du grüne Neune. Jetzt nimmt sie auch noch den Gartenschlauch um das Zeug wieder abzuspülen. Also heut ist sie irgendwie bissle grausam zu mir.

Außerdem waren wir hier, an dieser Stelle, auch nicht derselben Meinung, denn SIE meinte, ich würde jetzt wieder gut riechen. Na, ja, Geschmäcker sind eben verschieden und ich hab heute wohl die schlechteren Karten.

Als sie endlich mit der Waschung fertig war, hat sie mich dann doch noch liebevoll mit einem Handtuch trocken gerubbelt und ich durfte auch endlich ins Haus. Jetzt war sie zufrieden und hat mich auch angefasst. Sogar "beschnuppert" hat sie mich. Ich glaub sie mag mich wieder und daher werde ich ihr auch verzeihen.

Bis zum nächsten Mal

Eure Kiwi


(Copyright Bild und Text S.Schwabe)


Zurück

Nach oben