Zurück zur Startseite

Die Pferde und Ponies auf dem Gnadenhof


Ben und Björn


Ben


Björn

Unsere Pferde und Ponies leben in einem großen Offenstall zusammen.

vergrößerte Ansicht vergrößerte Ansicht

Nikos

Donata

Nikos, unser hübscher Araber kam als Sorgenkind zu uns, war kränklich und abgemagert. Hier auf dem Hof hat er sich wunderbar entwickelt, ist gesund, kraftvoll und immer zu einem Streich bereit. Er ist sehr verschmust und trägt den Beinamen Prince Charming. Nikos fegt über die Weide zusammen mit Donata, einer Welsh-Araber-Stute. Donata, wurde vom Amtstierarzt 3mal beschlagnahmt ehe sie endlich aus extrem schlechter Haltung freikam. Sie wollte zuerst mit Menschen nichts mehr zu tun haben aber schnell fühlte sie, dass sie es auf dem Gnadenhof gut hat und heute ist sie voller Lebensfreude und Energie.

vergrößerte Ansicht

Jolly und Lisa

Hier versucht Lisa unseren Jolly, ein hübsches Welsh-Pony, zu bändigen. Er hatte das Glück von Tierschützern aus übler Haltung freigekauft zu werden. Jolly ist ein kleiner Halbstarker mit ausgeprägtem Eigensinn.

vergrößerte Ansicht

Kuno - el Cheffe

Kuno kam im Sommer 2005 zu uns. Er war ein erfolgreiches Sportpferd und wurde abgegeben weil er nun unter Spat und Arthrose leidet. Kuno kam, sah und herrschte. Er ist nun unbestrittener Chef der Herde.


!Neues von Apanatschi!



Die Operation ist gut verlaufen und Apanatschi wieder zu Hause. Noch trägt sie einen Verband über den Augen, aber voraussichtlich können am 20.09.2013 die Fäden gezogen werden.

Bis auf Weiteres haben wir Apanatschi eine separates Plätzchen bei ihrer Herde eingerichtet, damit sie in Ruhe ankommen und sich neu orientieren kann. Die Herde konnte es kaum erwarten, Apanatschi zu begrüßen. Besonders Rocky stand lange Kopf an Kopf mit ihr, als wolle er ihr versichern: "Alles wird gut".
Der Heilungsprozess wird noch homöopathisch unterstützt und sobald die Fäden gezogen sind, kann Apanatschi wieder mit ihrer Herde losziehen.


Ein herzliches Dankeschön an alle Spender, Daumendrücker und Helfer, die diese Operation ermöglicht haben. Über einen Besuch - vielleicht sogar mit ein paar Möhren - würde sich unser tapferes Mädchen freuen.

Falls Sie noch weiter spenden oder eine Patenschaft übernehmen möchten - hier die benötigten Daten:

Spendenkonto: animal hope e.V
        Kto. 1707388
        BLZ 666 500 85
        Sparkasse Pforzheim

Auch durch die Übernahme einer Patenschaft für Apanatschi kann geholfen werden.



Zurück

Nach oben